Traudl Weiß

Traudl Weiß

Küchenhilfe

Ich arbeite gerne im Café Zenja, weil hier die Arbeitsklima so toll ist. Seit der Eröffnung bin ich jeden Tag dabei und fühle mich richtig wohl. Mein Lieblingsessen ist definitiv Schweinebraten.

Das sagen unsere Kunden

Das Café Zenja, der offene Treff im Mehrgenerationenhaus, bietet jedem Gast einen Platz zum Wohlfühlen, egal ob jung oder alt.

Hier könnte Ihr Logo stehen

Hier könnte Ihr Logo stehen

GEBE

Das Catering für unsere Geburtstagsfeier war einmalig. Super. Alle unsere Gäste waren äußerst angetan und lobten immer wieder das Essen und das Arrangement. Gerne wieder …

Sabine Olschewski, Kundin

Beim Café Zenja fühlt man sich immer Willkommen! Hier trifft man nette Leute und kommt schnell ins Gespräch. Der Service ist sehr freundlich und stets zuvorkommend. Ich mag das Essen sehr, weil es hervorragend schmeckt, gesund und sehr abwechslungsreich ist.

Brigitte Breidenbach, Stammkundin

Ein gemütlicher Treff zum Café trinken. Besonders liebe ich das Mittagessen, denn die Gerichte sind originell und sehr lecker!

Vera Greif, Fotografin & Filmautorin

Ich bin gerne im Café Zenja, weil es geschmacklich und optisch immer perfekt ist. Eine sehr angenehme Stimmung und hervorragendes Essen!

Ursula Rupp, Stammkundin

Ich gehe etwa zweimal die Woche in das Café Zenja. Ich mag die Atmosphäre und das gute Essen. Vor allem aber trifft man dort immer auf nette Leute.

Martin Rattenberger, Leiter des Amts für Jugend, Familie, Senioren, Soziales und Schulen

Ich mag das Café Zenja, weil es dort täglich individuell zubereitete Speisen gibt. Und ich habe dort die beste Mousse au Chocolat gegessen, die ich je in meinem Leben gegessen habe.

Dr. Manuel Leupold, Integrationsbeauftragter der Stadt Germering

Wenn es das Café Zenja nicht gäbe, müßte man es erfinden! Da trifft man den , den man sonst nicht trifft, ob alt oder jung. Kurzum: Germering hat das Café Zenja gebraucht!

Ursula Bräuning, Stammkundin

Ich bin mit meiner Frau dreimal in der Woche im Café Zenja. Der Service ist ausgezeichnet und vor allem: mir schmeckt´s hier!

Dr. Wolfgang Rupp, Stammkunde